Mobile Dokumentation

slider-overlay

Die Technik in Kurzform

Das Bild beschreibt es schon ganz gut: Ein Stift schreibt Daten! Dazu braucht es lediglich drei Dinge: einen Digitalen Stift, ein Papier mit dem fast unsichtbaren Punktemuster und etwas Software. Und schreiben sollte man können. 

Stiftkamera und Lichtquelle

Der Digitale Stift:

Im Digitalen Stift findet sich alles, ein Technikherz begehrt: Eine Kamera, ein Akku, ein Prozesser, eine Uhr, eine USB- und eine Bluetoothschnittstelle, und natürlich eine Tintenmine. Denn es ist ein Schreibstift. Sobald die Kappe abgenommen wird, schaltet er sich an. Sobald er auf einem Formular mit Anoto Punkteraster aufgesetzt wird, schaltet ein Drucksensor die Kamera an. Während des Schreibens wird über die Kamera eine Fülle von Bildern erzeugt. Die Kamera sieht dabei nur das Punktemuster im Formularhintergrund, das dem Stift die erforderlichen Koordinateninformationen gibt. Jeder Eintrag wird sofort mit einem Zeitstempel versehen. Die Daten werden im Stift gespeichert und übertragen, sobald der Stift in eine USB-Dockingstation gesteckt wird. Dann wird er gleichzeitig auch wieder mit Energie versorgt. 

Trotz seines technischen Innenlebens ist das besondere für den Nutzer, dass der Digitale Stift im Gebrauch so vollkommen untechnisch ist. Das macht den Charme dieser Technologie aus. 

Schemazeichnung

Das Innenleben:

In der handlichen und leichten Schale verbirgt sich HighTech: Neben einem Prozessor zur Steuerung der Funktionen finden sich ein Akku, ein Datenspeicher (Flashspeicher), eine USB-Schnittstelle, eine Bluetooth-Schnittstelle, Leuchtdioden zur Anzeige von Speicher- und Akkukapazität, und natürlich die schon erwähnte Kamera mit einer Infrarotlichtquelle. Die Kamera erzeugt ca. 50 Koordinateninformationen pro Sekunde, wobei das Punktemuster auf dem Formular die eigentliche Koordinateninformation liefert. Auf diese Weise erhalten wir nicht nur Zugang zum geschriebenen Bild, sondern auch zu seiner Entstehung. Zeitpunkt und Schreibgeschwindigkeit werden zu jeder Koordinate gespeichert. 

Der Stift speichert bis zu 50 vollgeschriebene DIN A4-Seiten. Also genug Platz für viele strukturierte Formulare, bis er gedockt werden muss. Sobald der Stift in einer USB-Dockingstation gedockt ist, werden die Daten übertragen und der Akku gleichzeitig wieder mit Energie versorgt. Eine Anzeige informiert, wenn die Akkukapazität unter einen einstellbaren Wert sinkt

Die Kamera erkennt die Punkte

Das Zusammenspiel mit dem Formular:

Sobald der Digitale Stift auf einer Unterlage mit Anoto-Punktemuster schreibt, erkennt das die Kamera und beginnt die Aufzeichnung. In aller Regel ist das Punktemuster auf einem Papierformular aufgedruckt. Es gibt aber auch Anwendungen, wo z.B. Glas- oder Kunststoffflächen mit Anoto-Punktemuster bedruckt sind (z.B. Whiteboard-Anwendungen, Kinderbücher oder Globen mit Interaktionssoftware, u.a.m.). 

Der Stift in anwendungsneutral und kann sofort und ohne Konfiguration in einer anderen Anwendung genutzt werden. Die Intelligenz steckt im Papier, oder besser in der dahinter liegenden Programmierung.

Anfrageformular

Ihre Daten

 

Ihre Anfrage

*Pflichtfelder

Kontakt-Anfrage

Bitte geben Sie hier Ihre Daten und Nachricht ein.

Mit Ihrer PLZ erreicht Ihre Nachricht direkt den für Sie zuständigen Ansprechpartner.

*Pflichtfelder

Kontakt

Bei Fragen zu unseren Produkten erreichen Sie uns unter: +49(0)2304/759-0

Diagramm Halbach GmbH & Co. KG
Am Winkelstück 14
58239 Schwerte
Deutschland

KONTAKT-ANFRAGE

News

  • 11.07.2017

    Diagramm Halbach ist Sponsor des Else-Cups

    Mehr
  • 04.07.2017

    Diagramm Halbach ist Pate der Roboter-AG der Grundschule Villigst

    Mehr
  • 03.07.2017

    Diagramm Halbach unterstützt Kinder-Literaturprojekt 2017

    Mehr
  • 14.06.2017

    Radiologie Herne: Schnellere Abläufe dank digitaler Anmeldung

    Mehr
  • 18.05.2017

    Rechtsgutachten: Das CCESigG bestätigt die Rechtskonformität des dotforms® Systems

    Mehr

Sonnenenergie

Diagramm Halbach erzeugt mit Photovoltaik-Anlagen saubere Sonnenenergie (Stand 23.09.2017)

Erzeugte Energie im Jahr 2017:
kWh
CO2-Vermeidung im Jahr 2017:
kg