Mobile Dokumentation

slider-overlay

Intensivmedizin / Anästhesie

Dokumentationspflichten eines Anästhesisten

Anästhesie- und Intensivprotokolle

Der Verlauf jeder Operation und Anästhesie wird genauestens dokumentiert. Von der Vorbereitung bis hin zum Aufwachraum begleitet den Patienten in aller Regel ein komplexes Formular, in dem jede Maßnahme festgehalten wird. Viele Beteiligte machen hier also ihre Angaben. Hier zeigt die Digitale Stifttechnologie ihre Stärke: egal wer und wann in diesem den Patienten über alle Stationen begleitenden Formular Eintragungen macht, die dotforms Anwendung ordnet die enstehenden Daten stets korrekt dem richtigen Formular und damit Patienten zu. Während viele Vitalparameter bereits elektronisch von den Geräten direkt übermittelt werden, werden sämtliche im dotforms Formular eingetragenen Werte schon beim Schreiben digital erfasst und nach dem Docken des Digitalen Stiftes in das IT-System übertragen. Ganz ohne Einscannen und Abtippen.

Aus einer kombinierten dotforms Anwendung mit OP-Checkliste und Anästhesiebericht.

dotforms intensiv: Digitale Stiftanwendung in der Anästhesie

Nach Digitalen Stiftanwendungen in der Präklinik (Rettungsdienst) und der Notaufname (DIVI-Notaufnahmemodule) schließt sich im OP der Kreis für den Anoto Partner Diagramm Halbach. Viele Anwendungen in der Anästhesie und im OP-Bereich zeigen den Nutzen einer schnellen und effizienten digitalen Dokumentation ohne Zusatzaufwand. In manchen Fällen wird das Anästhesieprotokoll auch ergänzt um Eintragungen zum Materialverbrauch, zur Abrechnung (OPS-Schlüssel) oder um den OP-Bericht. In allen Fällen sorgt die integrierte Stiftkamera für eine lückenlose Aufzeichnung und sofortige Digitalisierung des Geschriebenen. Häufig kann die vielfach genutzte Formularkopie entfallen, da die Daten inklusive des exakten Abbildes des Formulars mit allen Einträgen ja bereits elektronisch vorliegen und verteilt werden können.

Digitales Anästhesieprotokoll als dotforms Anwendung im Klinikum Mönchengladbach (Foto: Klinikum Mönchengladbach)

Digitaler Stifteinsatz in der Anästhesie Klinikum Mönchengladbach

Die Städtischen Kliniken Mönchengladbach setzen Digitale Stifte in einer dotforms Anwendung von Diagramm Halbach ein. Dazu wurde jeder Anästhesist mit einem Digitalen Stift ausgestattet. Bei Dienstantritt stehen frisch aufgeladene Stifte zur Nutzung bereit. Nach dem Dienst werden die Stifte an zentraler Stelle ausgelesen, die Daten verifiziert und zusammen mit der grafischen Abbildung des ausgefüllten Anästhesieprotokolls der Datenbank übergeben. Die IT-Abteilung des Hauses konnte die Daten in das KIS von Agfa Orbis übernehmen. Die Anästhesisten brauchten sich nicht umzustellen, sie dokumentieren wie gewohnt. Dennoch stehen die Daten ohne zusätzlichen Erfassungsaufwand schnell zur Verfügung. Quelle: CaseStory Anoto / Diagramm Halbach.

Anfrageformular

Ihre Daten

 

Ihre Anfrage

*Pflichtfelder

Kontakt-Anfrage

Bitte geben Sie hier Ihre Daten und Nachricht ein.

Mit Ihrer PLZ erreicht Ihre Nachricht direkt den für Sie zuständigen Ansprechpartner.

*Pflichtfelder

Kontakt

Bei Fragen zu unseren Produkten erreichen Sie uns unter: +49(0)2304/759-0

Diagramm Halbach GmbH & Co. KG
Am Winkelstück 14
58239 Schwerte
Deutschland

KONTAKT-ANFRAGE

News

  • 04.10.2018

    Kinder-Literaturprojekt für 350 Schwerter Grundschüler

    Mehr
  • 16.09.2018

    Hospizlauf - 170 Runden für den guten Zweck

    Mehr
  • 28.08.2018

    Auszubildende engagieren sich am Social Day

    Mehr
  • 01.08.2018

    Ausbildungsstart mit Kaffee und Kuchen

    Mehr
  • 01.07.2018

    Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen

    Mehr

Sonnenenergie

Diagramm Halbach erzeugt mit Photovoltaik-Anlagen saubere Sonnenenergie (Stand 21.10.2018)

Erzeugte Energie im Jahr 2018:
kWh
CO2-Vermeidung im Jahr 2018:
kg