Mobile Dokumentation

slider-overlay

Zentrale Register und Datenbanken

Das Reanimationsregister als Beispiel einer zentralen Datensammlung dezentral entstehender Daten.

Reanimationsregister / Traumaregister

Insbesondere die anonymisierten rettungsdienstlichen Datenbestände sind wertvolle Informationsquelle für wissenschaftliche Arbeiten. Sind sie in zentralen Registern zusammen geführt, ergibt sich für wissenschaftliche Zwecke ein wertvolles Datenpotential. Vor allem  Qualitätssicherung und gebietsübergreifende Standortvergleiche machen solche Register zur wertvollen Hilfe für die handelnden Akteure. Allen Registern gemeinsam ist die dezentrale Datenentstehung und die Datenerhebung für primär andere Zwecke. Da ist es hilfreich, wenn aus einer normalen Dokumentation heraus bestimmte Daten gleich über definierte Schnittstellen diesen Registern oder zentralen Datenbanken zugeführt werden können. Auf Wunsch kann aus jeder dotforms Anwendung mit Digitalen Stiften eine zentrale Datenbank über entsprechende Schnittstellen angesprochen werden. 

Schnell gemacht: Digitale Dokumentation mit Stift und Papier - gerade bei komplexen Anwendungen.

Zentrale Datenbanken / extern oder intern

Für Organisationen mit vielen Standorten in der Fläche ist es wichtig, die Daten geordnet zusammenzuführen. Im rettungsdienstlichen Einsatz entstehen die Daten jedoch nicht in einer Büroumgebung, sondern draußen, unter teils widrigen Umständen. Dennoch sollen Daten schnell und ohne nachgelagerten zusätzlichen Erfassungsaufwand einer zentralen Datenverarbeitung zugeführt werden können. Hier zeigt sich die Stärke einer dotforms Anwendung: jeder Digitale Stift ist praktisch ein Kleinstcomputer - quasi ein Büro in der Jackentasche. Beim Schreiben werden die Daten bereits digitalisiert und gespeichert. Zürck vom Außeneinsatz wird der Stift am Standort an einem PC in einer Dockinstation gedockt, die Daten in Sekundenschnelle übertragen. Bereit für den nächsten Einsatz.

Der neu umgesetzte Datensatz MIND3 - hier in einer Anwendung für den notärztlichen Einsatz in Baden Württemberg.

Trägerübergreifende Qualitätssicherung im Rettungsdienst Baden Württemberg

Diese Initiative ist ein gutes Beispiel für die zentrale Zusammenführung rettungsdienstlicher Datenbestände zu Zwecken der Auswertung, des Vergleichs und der Qualitätssicherung. Zu diesem Zweck übertragen ab Anfang 2014 alle Standorte einen definierten Datensatz aus ihren Einsatzdaten an die SQR-BW (Stelle zur trägerübergreifenden Qualitätssicherung im Rettungsdienst Baden-Württemberg). Sie wurde auf Beschluss des Landesausschusses für den Rettungsdienst eingerichtet. Sie ist als eigenständige Organisationseinheit beim Medizinischen Dienst der Krankenversicherung Baden-Württemberg angesiedelt. Diagramm Halbach ist mit seiner Digitalen Stiftlösung dotforms gelisteter Anbieter einer adäquaten Datenerfassungslösung zum einfachen und effizienten Digitalisieren der Einsatzdaten schon beim Schreiben.

Zum Thema Polizei / Feuerwehr / Militär finden Sie hier mehr ...

Zurück zur Übersicht "Einsatz und Rettung" geht es hier ...

Anfrageformular

Ihre Daten

 

Ihre Anfrage

*Pflichtfelder

Kontakt-Anfrage

Bitte geben Sie hier Ihre Daten und Nachricht ein.

Mit Ihrer PLZ erreicht Ihre Nachricht direkt den für Sie zuständigen Ansprechpartner.

*Pflichtfelder

Kontakt

Bei Fragen zu unseren Produkten erreichen Sie uns unter: +49(0)2304/759-0

Diagramm Halbach GmbH & Co. KG
Am Winkelstück 14
58239 Schwerte
Deutschland

KONTAKT-ANFRAGE

News

  • 04.10.2018

    Kinder-Literaturprojekt für 350 Schwerter Grundschüler

    Mehr
  • 16.09.2018

    Hospizlauf - 170 Runden für den guten Zweck

    Mehr
  • 28.08.2018

    Auszubildende engagieren sich am Social Day

    Mehr
  • 01.08.2018

    Ausbildungsstart mit Kaffee und Kuchen

    Mehr
  • 01.07.2018

    Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen

    Mehr

Sonnenenergie

Diagramm Halbach erzeugt mit Photovoltaik-Anlagen saubere Sonnenenergie (Stand 21.10.2018)

Erzeugte Energie im Jahr 2018:
kWh
CO2-Vermeidung im Jahr 2018:
kg