Mobile Dokumentation

Systemdesign / Übertragungswege

Digitaler Stift, dotforms Papier und etwas Software

Anwendungsprogramme zu dotforms-Lösungen

Zur Übertragung der Stiftdaten, zum Auslesen der Handschrift und zur Anzeige der ermittelten Ergebnisse (Verifikation) wird etwas Software benötigt. Es handelt sich um Standardkomponenten, die in aller Regel keine Anpassung erfahren müssen an eine Anwendung. So wird zur Datenübertragung von Stift auf den Rechner der docking-director als Stifttreiber benötigt. Sollen die Daten via Bluetooth über ein Mobiltelefon oder vom Rechner auf einen zentralen Rechner im Internet übertragen werden, wird dazu ein dotforms router installiert. Ansonsten können die Daten direkt lokal oder im internen Netzwerk verarbeitet und der Handschrifterkennung zugeführt werden.  Die Daten werden im Wunschformat an den Wunschort im Netzwerk exportiert als JPG, TIFF oder PDF für die Grafik des beschriebenen Formulares, oder als CSV bzw. XML für die ASCII-Werte der erkannten und ausgelesenen Formularfelder.

Systemvoraussetzungen

Voraussetzung: Ein Windows-PC oder ein Mobiltelefon, jeweils mit einem dotforms Router.

Der Digitale Stift besitzt zwei Übertragungsschnittstellen: USB und Bluetooth. Für die Übertragung per USB benötigen Sie an einem PC einen freien USB Slot ab Version 2.0.Der Stifttreiber aus dem Hause Anoto unterstützt Microsoft Windows Betriebssysteme ab Windows XP mit aktuellem Service Pack. 

Für die Übertragung per Bluetooth benötigen Sie ein Gerät, das den Bluetooth Stack in Version 1.2 unterstützt, z.B. ein Mobiltelefon. Die dotforms Software  zur Übertragung von Daten auf einen Web- Datenserver erhalten Sie als dotforms Router für Symbian S60 3rd Edition Geräte sowie für Android Geräte ab Version 2.2.x.

Übertragungsweg USB-Dockingstation

Datenübertragung via USB-Dockingstation

Die Systemarchitektur hängt maßgeblich ab vom gewünschten Übertragungsweg der Daten. In den meisten Anwendungen werden die Daten über die USB-Schnittstelle übertragen. Dazu wird der Stift einfach in eine Dockingstation gesteckt. Diese ist verbunden mit einem Windows PC, auf dem der Stifttreiber installiert ist. Sobald der Digitale Stift vom Treiber erkannt ist, startet die Datenübertragung automatisch. Gleichzeitig wird der Stiftakku wieder mit Energie versorgt. Sobald die Daten erfolgreich vom System übernommen wurden, werden die Daten auf dem Stift gelöscht. Nicht vorher. Kommt es zu einem Fehler in der Kommunikation, bleiben die Daten auf dem Stift erhalten. 

Übertragungsweg Bluetooth

Ein Haken auf dem Formular löst die Bluetoothübertragung über ein Mobiltelefon aus

Digitale Stifte verfügen über eine Bluetooth-Schnittstelle. Damit lassen sich die Stiftdaten auch ohne direkte Anbindung an einen Rechner mobil z.B. über ein geeignetes Mobiltelefon versenden. Dazu gibt der Nutzer dem Stift einen entsprechenden Sendebefehl, woraufhin sich der Stift bei seinem gepairten Endgerät authentifiziert. Dieser Befehl wird durch einfaches Abhaken eines auf dem entsprechenden Formular aufgedruckten Sendekästchens gegeben. Hat der Stift die Daten erfolgreich an das Endgerät übergeben, vibriert der Stift mehrmals, die blaue Bluetoothdiode erlischt. Die Daten sind nun auf dem Stift bereits gelöscht. Auch hier gilt: Bei einer Kommunikationsstörung bleiben die Daten im Stift erhalten. Interessant ist dieser Übertragungsweg für alle, die Daten mobil senden wollen.

Kleine lokale Insellösung

Ein PC oder Laptop reicht, schon können die digitalisierten Stiftdaten übertragen, angezeigt und bearbeitet werden

Die minimalste Infrastruktur für eine Digitale Stiftanwendung ist Ihr Windows Computer. Für den Anschluss der USB Docking Station benötigen Sie eine freie USB Schnittstelle. Die Software unterstützt Windows Betriebssysteme von Windows XP bis hin zu Windows 8. Auf diesen PC werden die Daten aus dem Stift übertragen und verarbeitet. Ganz nach Ihren Bedürfnissen erzeugt die dotforms Software aus den mit dem Digitalen Stift beschriebenen Dokumenten Bilddateien, z.B. PDF, JPG, GIF, TIFF, BMP,  sowie mittels einer Handschrift- und Zeichenerkennung verwertbare Daten, z.B. XML, CSV, TXT. Selbstverständlich sind die so erzeugten Daten auch per Mail versendbar bzw. auf einen Server übertragbar.

Vernetzte Serverlösung

Eine Digitale Stiftanwendung dotforms arbeitet besonders effizient in einem Netzwerk.

Sobald Sie innerhalb Ihrer Infrastruktur mehrere Stiftnutzer und Formularanwendungen nutzen, kommt die dotforms® Client Server Struktur zum Einsatz. Hierbei werden alle Stiftdaten zentral auf einem Server verwaltet – ebenso wie Nutzerkonten, Vokabulare und Exporteinstellungen. Durch die zentrale Vorhaltung auch von erhobenen Daten der einzelnen Formulare, können Sie über Ihren gesamten Datenbestand Statistiken und Reports erzeugen. Im Falle des Eintritts von besonderen Events, informiert der Server per Mail alle konfigurierten Personen innerhalb der Empfängerliste. 

Verteilt im Netzwerk kommen Docking Arbeitsplätze zum Upload von Stiftdaten sowie unterschiedliche dotforms® Clients für die Datenbearbeitung und –vervollständigung zum Einsatz.

Im Resultat stehen Ihnen je nach Wunsch Ihre beschriebenen Dokumente e als Bilder, z.B. PDF, JPG, GIF, TIFF, BMP sowie nach einer Handschrift- und Zeichenerkennung als Daten, z.B. XML, CSV, TXT zur Verfügung. Üblicherweise werden diese Daten direkt an ein Zielsystem übergeben, z.B. Kommunikationsserver, KIS, Warenwirtschaft, ERB, CRM.

Online vernetzte Serverlösungen

Dezentral enstehende Daten online einsehen und bearbeiten - das ist Prozessbeschleunigung mit einer digitalen Stiftlösung dotforms

In räumlich getrennten Infrastrukturen, bei denen keine Netzwerk oder VPN Verbindung hergestellt werden kann, kommt der dotforms® Webserver zum Einsatz. Jeder Stiftnutzer nutzt einen dotforms® Router zur Übertragung von Daten auf diesen Webserver. Den Router gibt es zur Installation auf einem Windows Computer, auf einem Symbian S30 3rd Edt. Handy bzw. Android Gerät ab Version 2.2.x.

Auf dem Webserver werden die eingehenden Daten nach Kundenwunsch verarbeitet und z.B. per Webservices in das Zielsystem übertragen. Im Resultat stehen Ihnen je nach Wunsch Ihre beschriebenen Dokumente e als Bilder, z.B. PDF, JPG, GIF, TIFF, BMP sowie nach einer Handschrift- und Zeichenerkennung als Daten, z.B. XML, CSV, TXT zur Verfügung.

Zum Thema Opens internal link in current windowHandschrifterkennung / -verifikation finden Sie hier mehr ...

Zurück Opens internal link in current windowzur Übersicht "Digitale Stifte und Stifttechnik" geht es hier ...

Anfrageformular

Ihre Daten

neues Bild laden

Geben Sie bitte die Zeichen aus dem oben angezeigten Bild ein.


*Pflichtfelder

 

Ihre Anfrage

Bitte geben Sie hier Ihre Daten und Nachricht ein.

Mit Ihrer PLZ erreicht Ihre Nachricht direkt den für Sie zuständigen Ansprechpartner.

neues Bild laden

Geben Sie bitte die Zeichen aus dem oben angezeigten Bild ein.


*Pflichtfelder

Bei Fragen zu unseren Produkten erreichen Sie uns unter:
+49(0)2304/759-0
Diagramm Halbach GmbH & Co. KG
Am Winkelstück 14
58239 Schwerte
Deutschland

Besuchen Sie uns auf der conhIT 2017 in Berlin und vereinbaren Sie heute noch einen Termin mit uns. Sie finden uns in Halle 3.2, Stand A111

Nennen Sie uns hier Ihren Wunschtermin:

Opens internal link in current windowTERMIN VEREINBAREN

Countdown bis zur Veranstaltung:

Tage
Std.
Min.
Sek.