Mobile Dokumentation

Grafiken und Teilgrafiken

Vollgrafiken

Volldarstellung des ausgefüllten dotforms Formulares für die elektronische Akte. Sofort für alle Berechtigten im Zugriff.

Durch den Digitalen Stift steht Ihnen automatisch eine Grafik des Geschriebenen zur Verfügung. Diese Grafik enthält sämtliche mit dem Digitalen Stift auf eben diesem Formular gemachten Einträge. Das gilt auch, wenn mehrere Stifte zu unterschiedlichen Zeitpunkten Einträge auf diesem Formular gemacht haben. Es ist eine Stärke einer Anwendung mit Digitalem Stift und Papier, dass Nachträge problemlos und schnell erfolgen können, ohne erst einen Rechner hochfahren zu müssen. 

Es ist dabei vollkommen unerheblich, ob sich der Schreibende an die Felder des Formularlayouts gehalten hat. Auch seitliche Kommentare oder Zusätze zwischen den Formularfeldern sind in der Grafik erhalten. So spiegelt das digitale Bild die Summe aller Eintragungen vollständig ab. Auf Wunsch auch mit eingebundenem Zeitstempel. 

Teilgrafiken

Teilgrafiken zur Einbindung in eine Datenbank, z.B. eine Freigabe mit Datum und Unterschrift

Da die Basisdaten als Vektoren vorliegen, ist die Erzeugung von Grafiken in jeder gewünschten Auflösung möglich. Verbindet man das für das beschriebene Formular gültige Datenmodell mit der grafischen Darstellung, lassen sich neben der 1zu1 Abbildung des Formulars auch Teilgrafiken mit individueller Auflösung extrahieren. So erzeugt das dotforms System auf Wunsch Teilgrafiken in beliebiger Skalierung z.B. von Freitextfeldern oder Zeichnungen, die nicht unmittelbar als Daten, sondern als grafisches Abbild im Datenbanksystem hinterlegt werden sollen (BLOB binary large object). Das können Unterschriften, Zeichnungen, Skizzen, Entwürfe, oder handschriftliche Textfelder sein, die zwar lesbar sein sollen, aber nicht in ASCII-Werte umgewandelt werden sollen. Ein Beispiel hierfür sind kursiv handschriftliche Prosatexte, bei denen ein eventueller Korrekturaufwand nicht im Verhältnis zum erwarteten Nutzen steht.   

Grafikverblindung

(Teil-)Verblindung von Formulargrafiken sichern die Übereinstimmung mit Datenschutzanforderungen bei persönlichen Daten

Manchmal ist es erforderlich, aus Datenschutzgründen eben nicht alles in einem grafischen Abbild eines ausgefüllten Formulares zu archivieren. Ein im Scanverfahren digitalisiertes Formular zeigt immer das gesamte Bild, wenn man es nicht vorher mühsam in Teilen abgedeckt hat. Im Rahmen einer dotforms Anwendung ist jedoch feldweise festlegbar, ob bestimmte Bereiche verblindet werden sollen. So können Grafiken in 1 Arbeitsgang entstehen für ganz unterschiedliche Adressatenkreise. Und das zuverlässig bei jedem übermittelten Datensatz, ganz ohne Nutzerzutun. Der schreibt und dockt. Mehr nicht.

Zum Thema Opens internal link in current windowZeitstempel und Nachweis finden Sie hier mehr ...

Zurück Opens internal link in current windowzur Übersicht "Umsetzung und Möglichkeiten" geht es hier ...

 

Anfrageformular

Ihre Daten

neues Bild laden

Geben Sie bitte die Zeichen aus dem oben angezeigten Bild ein.


*Pflichtfelder

 

Ihre Anfrage

Bitte geben Sie hier Ihre Daten und Nachricht ein.

Mit Ihrer PLZ erreicht Ihre Nachricht direkt den für Sie zuständigen Ansprechpartner.

neues Bild laden

Geben Sie bitte die Zeichen aus dem oben angezeigten Bild ein.


*Pflichtfelder

Bei Fragen zu unseren Produkten erreichen Sie uns unter:
+49(0)2304/759-0
Diagramm Halbach GmbH & Co. KG
Am Winkelstück 14
58239 Schwerte
Deutschland

Besuchen Sie uns auf der conhIT 2017 in Berlin und vereinbaren Sie heute noch einen Termin mit uns. Sie finden uns in Halle 3.2, Stand A111

Nennen Sie uns hier Ihren Wunschtermin:

Opens internal link in current windowTERMIN VEREINBAREN

Countdown bis zur Veranstaltung:

Tage
Std.
Min.
Sek.